Notizblog & Ortsgeschichte | Anmerkungen

zu Standl, Feiler, Roth u.a. (Autoren)

Quelle

Josef A. Standl, Stefan Feiler, Hans Roth u.a.: Flachgau und Rupertiwinkel im Wandel der Zeit. Gedenkband 1816 – 2016. Oberndorf, 2016.

Video und Links zum Buch

https://youtu.be/wKmKAsimjAM (Video)

https://erinnerungsjahr.eu/buchveroeffentlichung.html (Inhalt)

http://www.agrarjournalisten.at/bericht/bericht/josef-standl-buch-zum-flachgau-rupertiwinkel.html (Inhalt)

Ăśber den Inhalt

"1816 WURDE DER SALZBURGER FLACHGAU ZERRISSEN. Entlang von Salzach und Saalach teilte der Vertrag von München ein Gebiet, welches rund ein Jahrtausend eine Einheit gebildet hatte. Der Landstrich östlich der Flüsse kam zu Österreich. Die ehemals salzburgischen Gerichte Waging, Tittmoning, Teisendorf und Laufen verblieben, aufgrund ihrer Lage westlich der nassen Grenze, bei Bayern. Später erhielt der alt-salzburgische Teil Bayerns den Namen Rupertiwinkel. In diesem Buch wird der Versuch unternommen, die Geschichte der Region lebendig werden zu lassen. Es erwartet Sie ein geschichtlicher Überblick hinsichtlich der allgemeinen Verhältnisse rund um das erinnerungs­würdige Jahr 1816. Darüber hinaus wird der Wandel der Zeit in jedem einzelnen Ort der 'Erinnerungsregion' dokumentiert. Von den 26 beschriebenen Städten und Gemeinden liegen 17 in Bayern und neun im Land Salzburg. Portraits zeit­geschichtlich bedeutender Persönlichkeiten aus der Region runden das Buch ab."

Quelle: Bucheinband.

Autoren und Biografisches (Zitate)

"Hans Roth († 2016) war von 1972 bis 2014 erster Vorsitzender des Historischen Vereins Rupertiwinkel e.V.. Von 1980 bis 2003 war er leitender Geschäftsführer des bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e.V. in München. Er war Mitglied des Rundfunkrates des Bayerischen Rundfunks und des Bayerischen Landesdenkmalrates. Für seine Verdienste um Kultur un Heimatpflege wurde er u.a. mit dem Bayerischen Verdienstorden, der Bayerischen Verfassungsmedaille und dem Oberbayerischen Kulturpreis ausgezeichnet. Von Hans Roth stammt beim Buch Flachgau und Rupertiwinkel im Wandel der Zeit der regionalgeschichtliche Überblick. Für uns alle unfassbar, verstarb Hans Roth plötzlich und unerwartet im August dieses Jahres. Wir werden seine unendlich wertvolle Expertise und liebenswürdige Art niemals vergessen."

"Josef A. Standl - Prof. Mag. komm., Journalist, Autor und Medienwissenschafter mit dem Spezialgebiet Printmedien-Konzeption. Chefredakteur a. D. von Salzburger Bauer, Öster­reichisches Bauern­Journal, Natürlich.Salz­burg und Salz­burger Woche, den Wochen­zeitungen der Salzburger Nachrichten. Inhaber des Verlages 'Dokumentation der Zeit'. Studierte in Salzburg Kommunikations- und Politik­wissenschaft. Standl entstammt einer alteingesessenen Oberndorfer Schiffer­familie, die auch im bekannten historischen Laufener Schiffer­theater wirkte (gegründet 1547 und somit ältestes Theater in Salzburg); 2008 wiedergegründet mit den 'Stille-Nacht-Historien­spielen', die jährlich am ersten und zweiten Advent­wochenende stattfinden. Bisher acht Bücher veröffentlicht."

"Stefan Feiler, Magister der Philosophie, Ethnologie und Kommunikationswissenschaft (Ludwig-Maximilians-Universität München), ist seit 1999 als Kulturmanager bei der Stadt Laufen tätig und seit 2008 auch für den Tourismusbereich verantwortlich. Bei Reisen, ehrenamtlicher Projektbetreuung und Forschungsaufenthalten auf den fünf Kontinenten der Erde wurde ihm mehr als einmal klar: Weltbürger kann nur sein, wer auch seine Heimat kennt – und die liegt beim Konzeptionisten, Koordinator und Chefredakteur des Buches eindeutig im bayerisch-salzburgischen Kulturraum, im Rupertiwinkel."

Quelle: https://erinnerungsjahr.eu/buchveroeffentlichung.html

Weitere Autoren und Mitwirkende (Gemeindeteil)

Ainring: Mag. Dr. Doris Spickenreuther

Anger: Erhard Zaha

Anthering: Ing. Wolfgang DĂĽrnberger, Bakk.

Bergheim: Hermann Gierlinger

BĂĽrmoos: Dr. Friedrich Lepperdinger

Dorfbeuren: Bgm. Adi Hinterhauser

Freilassing: Otto Folzwinkler

Fridolfing: Dr. Matthias Blankenauer

Göming: Dr. Isidor Giglmayr

Kirchanschöring: Herbert Gmeinwieser, Hermann Gschirr, Heidrun Straßer

Lamprechtshausen: Mag. Josef Haunschmidt, Andrea Pabinger

Laufen: Sieghard Schwendler (+), Werner Eckl, Dr. Rudolf Logothetti, Mag. Stefan Feiler

NuĂźdorf: Bernadette Mauracher, Wolfgang Mayregg

Oberndorf: Bernadette Mauracher, Prof. Mag. Josef A. Standl

Palling: Lorenz Mayer

Petting: Brigitte Spitzauer

Piding: Ursula Koch

Saaldorf-Surheim: Maria Hafner

St. Georgen: Dr. Friedrich Lepperdinger, Prof. Mag. Josef A. Standl

Surberg: Maria Hollinger

Taching: Dr. Ludwig Haas

Teisendorf: Rosi FĂĽrmann

Tittmoning: Richard Ruhland

Tyrlaching: Ludwig Zellhuber

Waging: Isabella Brunner

Wonneberg: Peter Wolff, Karl Parzinger, Johannes Kobsa


Quelle: Entnommen dem Gedenkband.